BIOGRAFIE

In Georgien dem Touristennepp voll auf den Leim gegangen.
In Georgien dem Touristennepp voll auf den Leim gegangen.

press to zoom
Lettland
Lettland

press to zoom
Masuren, Polen
Masuren, Polen

press to zoom
In Georgien dem Touristennepp voll auf den Leim gegangen.
In Georgien dem Touristennepp voll auf den Leim gegangen.

press to zoom
1/7

"Die gefährlichste aller Weltanschauungen

ist die Weltanschauung der Leute,

welche die Welt nicht angeschaut haben." 

Alexander von Humboldt (1769 - 1859)

STEFAN POMPETZKI

Ich gehöre nicht zu den renommiertesten Landschafts,- Natur- Multivisions, oder Motorradfotografen (was immer das sein soll), ich bin nicht im Handstand um die Welt balanciert, habe nicht tausende von Kilometern mit dem Fahrrad, Motorrad oder gar zu Fuß bewältigt und dabei zwingend nachzuerlebende Abenteuer erfahren. Ich bin auch nicht auf tausende Meter hohe Berge geklettert. 

Wie die meisten von uns. 

Ich habe (bis auf geringfügige Ausnahmen) keine Preise gewonnen oder betreue Hilfsprojekte (die Deutsche Herzstiftung ist eine Stiftung). 

Ich bin nicht der Schönste, Tollste, Beste oder Edelste.

Ich fotografiere nur gerne. Und zeige die Bilder bei Vorträgen.

 

Und ich brauche - allen Umweltaspekten zum Trotz - das Reisen. Dennoch schütze ich nach meinen Möglichkeiten die Umwelt!

Wie so viele von uns. 

 

Und beim Reisen möchte ich Fotos machen (was sollte ich sonst tun? Mit 14 hatte ich meine erste Spiegelreflexkamera.)

Im  ältesten Mittelgebirge Deutschlands, in Goslar am Harz, wurde ich 1961 geboren. Dort bin ich auch aufgewachsen und zweifellos prägte diese raue Landschaft meine Liebe zur Natur.

Aus dieser Liebe entwickelte sich wohl folgerichtig die Leidenschaft zu Reisen - um Land, Leute und Natur anderer Gegenden kennenzulernen. So führten mich die ersten Erkundungstouren durch zahlreiche Länder Europas, bevor ich ein Dutzend Mal die USA besucht habe. Weitere Reisen führten mich nach Neuseeland, Australien und nach Kanada.

 

Ruhiger geworden, habe ich dann wieder Europa entdeckt. Erst Nord- dann Osteuropa und auch ein bisschen nach Asien habe ich mich getraut. 


Eine Kamera war immer dabei - oft zum Leidwesen meiner mitreisenden Freunde oder Freundinnen:

 

"Wer fotografieren will, braucht Zeit, wer keine Zeit hat, kann ja knipsen."

 

Ich liebe dieses Zitat eines leider unbekannten Fotografen, weil es so wahr ist. Und ich muss zugeben: Lange habe ich gebraucht, um es für mich selbst zu verinnerlichen...

Nach dem Germanistik- und Musikstudium schlug ich die journalistische Laufbahn ein und war mehr als elf Jahre als Pressefotograf für eine Tageszeitung unterwegs. Als Redakteur arbeite ich noch immer. Die journalistische Erfahrung erweist sich heute auf meinen Reisen als sehr hilfreich.

Kontakt

E-Mail: stefan-pompetzki(at)t-online(dot)de

Tel.: Nur noch nach Nachrichteneingabe

Danke für die Nachricht!